Merkzettel

Ihr Merkzettel enthält derzeit keine Objekte

Die Salzburger Innenstadt – Altstadt und Mülln

Die weltberühmte Salzburger Altstadt lockt jedes Jahr Tausende Besucher an und bietet Kulturgenuss vom Feinsten

Innenstadt - Altstadt/Mülln

Weltberühmt ist die barocke Altstadt der Stadt Salzburg – rechts und links der Salzach gelegen (und dementsprechend in die Rechte sowie die Linke Altstadt unterteilt) und eingebettet zwischen Mönchsberg und Festungsberg sowie dem Kapuzinerberg zählt sie gemeinsam mit Mülln rund 6.800 Einwohner und zieht Jahr für Jahr wahre Massen an begeisterten Besuchern an. Die erhabene, über der Stadt thronende Festung Hohensalzburg, das Schloss Mirabell mit dem Mirabellgarten, der Salzburger Dom sowie die Alte und Neue Salzburger Residenz sind nur ein paar der zahlreichen historischen Bauten, die den Stadtkern prägen, gemeinsam mit einer Vielzahl an berühmten Gassen, Plätzen, Kirchen, Klöstern und vielem mehr. Das Erbe Mozarts sowie die weltberühmten Salzburger Festspiele, die 2020 ihr hundertjähriges Jubiläum feiern, tun ihr übriges und so wundert es nicht, dass der Salzburger Altstadt im Jahr 1996 die Auszeichnung “UNESCO-Weltkulturerbe” verliehen wurde.

Die berühmteste Gasse und gleichzeitig wichtigste Einkaufsstraße der Altstadt ist die Getreidegasse, die zu jeder Jahreszeit höchst frequentiert ist und deren Erscheinungsbild geprägt ist von historischen Bürgerhäusern und Durchhäusern mit zahlreichen Innenhöfen und Arkadengängen sowie den schmiedeeisernen Werbetafeln mit teilweise noch historischen Firmenschildern. Ganz unbestritten sind die Getreidegasse und ihre nicht minder frequentierten Nebengassen der absolute Hot Spot für Einzelhandel und Gastronomie. Eine Vielzahl von weltbekannten Luxusmarken hat sich zusammen mit jungen, modernen und teilweise regionalen Shops und Konzepten in diesem altehrwürdigen Umfeld angesiedelt, durchmischt von vielfältiger Gastronomie. Die Nachfrage nach freien Flächen in diesem Teil der Stadt ist ungebrochen und kann kaum bedient werden; dementsprechend gestaltet sich das hier herrschende (Miet-)Preisniveau.

Der Stadtteil Mülln, seinerzeit die vermutlich älteste Salzburger Vorstadt, schließt nordwestlich an die Altstadt an und setzt das historische Erscheinungsbild fort. Geprägt wird es vor allem von der Müllner Kirche sowie dem ehemaligen Augustinerkloster, das heute das Augustiner Bräustübl Mülln – oder umgangssprachlich Müllner Bräu – beherbergt: eine wahre Institution in diesem Teil der Stadt und mit seinem herrlichen Biergarten gerade in den warmen Monaten maßgeblicher Faktor des sozialen Lebens. Zudem ist in Mülln das Areal der Salzburger Landeskliniken, kurz SALK, gelegen – mit rund 5.400 Beschäftigten der größte Arbeitgeber im Bundesland Salzburg.

Zurück zur Übersicht

Haben Sie Fragen zu einem der Objekte?

+43 662 830043 - 0
office@hh-immo.at